Mittwoch, 07.08.2013

Realitätsverlust

Hallo, also langsam glaub ichs gar nicht mehr. Ich werde in 16 Tagen fliegen. Genauer gesagt werde ich in 16 Tagen, um diese Uhrzeit bald in Kanada landen. 

Ich hatte vor 3 Tagen Geburtstag, und von den ersten Verwandten hab ich mich schon verabschiedet. Morgen werde ich mich schon von ein paar Freunden verabschieden. Und dann bald von meinen besten Freunden und meiner Familie. 

Irgendwie kommt es mir noch lange nicht so vor, als wäre es nur noch so eine kurze Zeit bis zu meinem Abflug. Irgendwie hab ich noch so viel vor, noch kaum etwas geschafft, was ich noch schaffen wollte. Und ich denke, heute bemerkt man irgendwie an meinem Blogbeitrag, dass ich das alles im Moment echt nicht raffe. 

Aber nicht falsch verstehen jetzt. Ich freue mich - sehr - !! 
Ich kann es kaum erwarten in 16 Tagen endlich zu fliegen.
Nur manchmal denke ich mir dann - und bestimmt auch viele andere Austauschschüler - das man ja auch einfach hier bleiben könnte, in seinem Alltag, mit seinen Freunden, in seiner Schule. So kurz bevor es losgeht fallen einem häufig die negativen Aspekte eines Auslandsjahres ein, obwohl es doch viel mehr positive Aspekte gibt, über die man jetzt nachdenken sollte. 

Sorry, der Post war ein bisschen 'dramatisch', aber einfach die Gefühlslage eines Austauschshcülers, kurz vor seinem Abflug in ein paar Worten zusammengefasst.

Ich melde mich bald - sowieso vor meinem Abflug :D - wieder. Bis dahin, machts gut :) 
Vanessa 

 

.. und danke für die 622 Blogaufrufe :P 

Montag, 22.07.2013

England vorbei, Kanada rückt näher ..

Hello, I can't believe it, but there're only 32 days still to my departure!!

Ich bin jetzt aus England zurückgekommen und ja, irgendwie tut sich mehr während ich weg bin. Ich habe einen Brief bekommen, weil wir -mit vielen Leuten die eben nur nach Kanada gehen - so ein Briefwichteln machen, wo jeder 3 Personen einen Brief schreibt (man somit auch 3 Briefe bekommt), die man erst im Flugzeug lesen kann!

Dann ist mein study permit fertig. Die Meldung kam zwar erstmal nur per Mail, aber das reicht mir erstmal. Ich muss ja nur wissen, dass ich mein Visum überhaupt rechtzeitig bekomme :D

Während den zwei Wochen die ich weg war haben meine Eltern mein Abschiedsbuch jetzt durch meine Familie gegeben, so dass ich jetzt keine Angst mehr haben muss, nicht mit allen durchzukommen - das passt schon!

Heute Abend werde ich das erste Mal mit meiner Gastmum skypen.. ich hoffe das wird was. Ich glaube unangenehm wird es aber nur, wenn lange so eine Stille herrscht, weil keiner weiß was er sagen soll - ich hoffe das tritt nicht so oft auf!

Naja, zumindest hab ich in den zwei Wochen in England schon mal das deutsche Essen und mein Bett zu schätzen gelernt. Mal sehen wie es mir da in Kanada geht :D

Das war's dann erstmal von mir - Vanessa :) 

Donnerstag, 04.07.2013

Sweet 5o :)

So, wie ihr der Überschrift entnehmen könnt', sind es ab heute (nur) noch 50 Tage bis zu meinem Abflug nach Kanada :) 

Ab morgen sind Sommerferien und ja, ich glaube dann geht die Zeit wirklich verdammt schnell rum. Ich meine, wenn man sich das mal so überlegt, ist das alles schon echt krass. Vor über einem Jahr habe ich angefangen mich über alles so zu informieren, mich in (von jetzt aus) ungefähr in nem Monat vor nem Jahr eben bei den Orgas beworben und ja, mein Vbt ist ja irgendwie auch schon wieder lange her .. 

Ich verstehe jetzt das, was mir (uns) immer gesagt wurde. Am Anfang dauert alles so lange und man kann es kaum abwarte, dass es endlich losgeht, aber wenn es dann soweit ist, dann wünscht man sich doch ein bisschen mehr Zeit in Deutschland. 

Naja und weil so gut wie jeder Retournee (das sind die die schon mal im Ausland waren, aber schon zurück gekommen sind) sagt, dass es ab 50 Tagen so verdammt schnell geht, ist das ganze noch krasser :) 

Jetzt geht's für mich erstmal auf mein Klassentreffen haha :D
Aber das sich meine Klasse, die seit 5 Jahren jetzt genau so zusammen ist jetzt trennt ist schon irgendwie traurig .. und jetzt fangen sogar schon die ersten Abschiede an .. 50 Tage vor Abreise!

Bis dann, Vanessa :)  

Samstag, 29.06.2013

Gastgeschenke Suche ..

Hallo! :) 

Also erstmal, ich hab gestern schon mal den Eintrag, den ich grade schreibe geschrieben und ja, dann hab ich auf veröffentlichen gedrückt und auf einmal war's weg & dann war ich zu genervt es direkt nochmal zu schreiben. :D

Bis zu meinem Abflug sind es jetzt noch genau 55 Tage & ja, die Zeit 'rennt' .. ich hätte nicht gedacht das ich das auch mal sage, weil ich immer dachte 'ja wasn' Schwachsinn, 55 Tage ist ja richtig lang und außerdem, als ob da irgendwann zu wenig Zeit wäre' bla, aber jetzt ist es so (leider) .. :D

Ein Problem ist zum Beispiel, dass mein Abschiedsbuch jetzt erst bei der sechsten Freundin ist und ja, da fehlen halt noch'n paar ..
Außerde muss da noch meine ganze Familie > und die ist wirklich groß < reinschreiben .. ich hab langsam echt Panik das ich damit nicht durchkomme. 

Dann gibt's noch das Problem mit dem Visum. Seit es diese Änderungen gab überblick ich das ganze iirgendwie nicht mehr so gut & deshalb hab ich grade auch nicht so ne Ahnung, wie weit mein Visum gerade ist und wann es fertig ist..

Das letzte Problem sind noch die Gastgeschenke .. ich hab nämlich noch kein einziges.
Also für meine Gastmum hab ich mir überlegt, dass ich ihr ein deutsches Kochbuch in englischer Ausgabe schenke (erhältlich bei amazon).
Für meinen Gastvater vielleicht so ne Tasse von der hessischen Polizei oder so? (er hat etwas mit Polizei zu tun).
Für meine Gastschwester aus Norwegen vielleicht Schmuck? Aber was? Keine Ahnung ..
Und ja, für das Enkelkind meiner Gasteltern (9) wollte ich vielleicht ein Spiel besorgen, was es in Kanada nicht gibt, aber ich weiß nicht welches ..

Wenn jemand eine Idee für irgendein Gastgeschenk hat, für eine der oben aufgeführten Personen (besonders für Gastschwester und Enkelkind der Gasteltern) schreibt es bitte in die Kommentare, schreibt mir ne Mail, was auch immer .. ich brauch nur Ideen :D

Vanessa :)  

Dienstag, 18.06.2013

Flugzeiten

Hallo!
Heute sind meiner Flugzeiten per Mail gekommen, endlich! :)
Jetzt ists wirklich sicher, wann genau ich fliegen werde &, auch wenn das für jemanden , der nicht ins Ausland get vielleicht nicht so wichtig ist, aber für einen selbst zeitg das irgendwie, wie alles immer näher rückt ..

Außerdem finde ich es echt krass das meinen Blog jetzt schon um die 200 Leute angeklickt haben, hätte ich nicht gedacht für eine so kurze Zeit.. Danke! :)

Bis dann .. Vanessa :)  

Samstag, 15.06.2013

Lust zu schreiben :)

Hey! :) 
Also eigentlich gibt's nichts neues, aber ich hatte grade einfach mal Lust etwas zu schreiben :)
Seit ich meine Gastfamilie hab steigt meine Aufregung von Tag zu Tag mehr.. und mit jeder Mail die meine Gastmum mir schreibt wird das alles irgendwie realer..

Ich meine, es sind nur noch 69 Tage (laut meinem Handycountdown) und das ist echt übelst krass. Wenn ich mir überlege was ich noch alles machen muss vorher..
- mein Abschiedsbuch hatte erst eine Person :o
- Gastgeschenke kaufen
- Visum !!
- Bankkonto beantragen
- Freunde verabschieden
- Urlaub

Dazu ist einfach jetzt nurnoch viel zu wenig Zeit, aber egal - yolo!

Ich freue mich darauf bald endlich im Flieger zu sitzen, die Abschiede hinter mir zu haben, von meiner Gastfamilie empfangen zu werden, sie kennen zu lernen, sie lieben zu lernen und in die Highschool zu gehen!

Ich weiß nicht, das klingt irgendwie alles ein bisschen wie ein Traum, aber ich weiß ja das nicht alles so glatt läuft wie man denkt! Aber ich freue mich grade einfach nur darauf weg zu fliegen und habe (noch) keine Sorgen vor Kanada :)

Bis dann .. (wie immer sind Kommentare erwünscht ;D)

Vanessa :)  

 

Dienstag, 11.06.2013

Verwirrung & Freude ..

Hey!
Heute gab es zwei Dinge bezüglich meines Auslandsjahres ..
Erstens hab ich eine Mail von meiner Organisation bekommen, die mich echt verwirrt hat. Also irgendwie ist es so, dass die Kanadische Botschaft die Bestimmungen fürs Visum geändert haben und jetzt läuft das alles nicht mehr über Wien, sondern über irgendwas anderes .. Jetzt muss irgendwie wieder ein Dokument ausgefüllt werden und da hin geschickt werden, dann müssen nochmal die VisaGebühren bezahlt werden und die anderen wieder zurück gefordert werden, weil die ja dann an die 'falsche Adresse' gegangen sind. 
So komisch ..

Und dann gab's wieder eine ewig lange Mail von meiner Gastmum :)
Ich schreib jetzt nicht öffentlich was sie genau geschrieben hat, aber wenn sie mir schreibt, dann ist das irgendwie so, dass ich schon merke wie ehrlich sie sich einfach auf mich freut und das macht mich sehr glücklich! :)
Das coolste ist ja immer noch das kleine Enkelkind von meinen Gasteltern, was ja anscheind dann mit mir Fußball und Lego und so spielen will und mich, wie meine Gastmum schreibt 'komplett in Anspruch' nehmen wird :D
Ich find das ziemlich spannend, weil ich selbst einfach keine jüngeren Geschwister habe und so  mache ich glaube ich auch dadurch nochmal neue Erfahrungen.

Ich melde mich wenn's was neues gibt.
Vanessa :)  

Dienstag, 11.06.2013

Abschiedsbuch - fertig! :)

Hallo :) 
Ich hab mir heute ein Abschiedsbuch gekauft (Thalia) und es auch gleich fertig gemacht. :D
Die ersten Seiten habe ich selbst bestaltet und den Rest übernehmen ja die Anderen. :D Hier ein paar Bilder!

Die Vorderseite 

Vorderseite des Buches

Der Einband!

Einband

Erklärung des Buches & Die Gastfamilie mit Haus 

2/3. Seite

'Sprüche' & Regeln für das Buch

4/5. Seite

Morgen bekommt es dann gleich die erste zum reinschreiben.

Ich würde mich über Kommentare freuen! 

Vanessa :) 

Montag, 10.06.2013

Abschiedsbuch (Idee)

Hey! 

Ich melde mich direkt nochmal heute, weil ich fange jetzt an mein Abschiedsbuch zu planen. Für die die nicht wissen was das ist .. 
Ein Abschiedsbuch ist ein leeres Buch, von dem man die ersten Seiten schön selbst gestaltet, ein paar nette Worte reinschreibt und es dann an seine Freunde und die Familie gibt.  Die schreiben, oder kleben dort dann schöne Dinge rein, die sie dir gerne noch mit 'auf den Weg' geben möchten. 
Das besondere bei dem Buch ist, dass man es erst, wenn man im Flugzeug sitzt und dieses vom Boden abgehoben ist lesen darf! Das macht den Abschied und alles dann noch viel schwerer, weil man dann sicher noch einmal versteht, was man alles hinter sich lässt..

Ich bin gerade noch dran ein Abschiedsbuch zu suchen. Eben hatte ich im Rossmann ein Buch gekauft, aber das ist irgendwie so sehr langweilig .. Ich werde morgen noch mal in der Stadt  in der Thalia oder in Weltbild schauen, ob ich etwas schöneres finde! :)

Vanessa Lächelnd 

Sonntag, 09.06.2013

What Exchange is about ..

Hier würde ich gerne noch einen Text veröffentlichen, den ich im Internet gefunden habe. Ich finde er beschreibt ziemlich gut, um was es in einem Austausch eigentlich geht. 

WHAT EXCHANGE IS ALL ABOUT 

Exchange is about learning. It's not as simply as learning whatever it is that's taught in school, though. 

It's about learning how to listen, how to speak, how to think. Learning who you are, who your friends are, the type of people you want as friends. Learning how to trust your innermost feelings, and how to find those feelings in the first place. 

It's about learning what's really important to you, and learning what you really don't give a damn about. Exchange is about how to tolerate, how to accept, how to like and how to love. Learning how to give as well as receive, and how to trust that everything will even itself out on its own. 

It's about learning that your mom and dad do have the right answers sometimes, and that your kid sister isn't such a dumb little kid anymore. Exchange is about learning to treat people as people, not as stereotypes. Learning that sometimes a kiss isn't just a kiss, sometimes it means more, and sometimes it means less. Learning how to achieve, how to succeed, how to accomplish. 

It's about learning how to not come in first place and still be proud, and about coming in last and learning how to admit that you could've been better. Exchange is about learning that large parties don't necessarily mean a good time. Learning that loneliness doesn't go away in a crowd, and that sometimes it's okay to be by yourself on a Friday or Saturday night. 

It's about learning that your lunchtime crowd doesn't constitute your popularity, and that popularity is all a matter of perspective. It's about learning that boredom is simply laziness of the mind, and that watching three hours of TV every night is not quality relaxation time. 

Exchange is about learning how to pack a bag, and how to pack a room full of way too much stuff. It's about learning that people probably like you a whole lot more than they'll ever tell you, and that it's your responsibility to make sure your friends know how much you appreciate them. 

It's about learning that simply doing what you're supposed to do isn't enough, you need to put forth twice that effort in order to fully grasp whatever it is that's sitting in front of you. It's about learning how to make people smile. Exchange is about learning how to miss people enough to not stick them in the past, and how to not miss them so much that it keeps you from moving into the future. 

Learning how to motivate yourself and how to motivate others. Learning what the phrase 'make do' means, and how to use it to make it seem as if you're not simply 'making do.' It's about learning 25 different ways of saying 'we made out,' and how to swear in all the different languages of the other exchange students. Exchange is about learning.

- Exchange is about learning. Learning how to live.

Sonntag, 09.06.2013

Was bisher alles geschah ..

Hey! 
In diesem Blogeintrag werde ich jetzt erstmal die ganzen letzten Monate zusammenfassen..
Ich heiße Vanessa, bin noch 14 Jahr alt und ich werde ab August 2013 für ein Schuljahr in Kanada in einer Gastfamilie leben und dort zur Schule gehen.
Meine Organisation ist DFSR. Die sind wirklich cool! :)
Angefangen hat alles eigentlich so im letzten Jahr im Juli/August. In dieser Zeit habe ich mich häufig über verschiedene Organisationen, Gastländer und allgemein Austausche informiert. Meine Eltern fanden das auch cool, deswegen gab es da keine Probleme mit 'Überredungen' oder so. Naja, auf jeden Fall habe ich mich dann bei ein paar Orgas übers Internet und deren Kurzbewerbungen bei ihnen beworben. Von manchen wurde ich sofort schon wegen meines geringen Alters abgelehnt, von den Anderen aber zu einem AWG (Auswahlgespräch) eingeladen. Nach den Auswahlgesprächen fiel meine Entscheidung dann auf das Land Kanada, in welches ich über DFSR 10 Monate lang reisen werde!
Kurz nach dieser Entscheidung stand viel Papierkram an. Gesundheitszeugnis, Lehrergutachten, Zeugnisnoten-Übersetzung, Gastfamilienbrief usw. mussten angefertigt werden und anschließend nach Kanada geschickt werde, wo daraufhin die Suche nach einer Gastfamilie für mich begann.

Nach all dem ist lange Zeit nichts passiert, bis am 4.-5. Mai mein VBT (Vorbereitungstreffen) stattfand. Dort habe ich viele Austauschschüler meiner Orga getroffen, die auch nach Kanada fliegen werden und wir haben die wichtigsten Info's über unseren Austausch erhalten.
Zum Beispiel haben wir da auch unseren Abflugtermin erfahren: 23.08.2013 ab Frankfurt! 

Danach hieß es wieder WARTEN..
Bis letzten Mittwoch, den 5. Juni, an dem ich meine Gastfamilie bekommen habe! Eine kurze Info zu meiner Familie dort! Ich werde bei einem Ehepaar (51 und 52 Jahre) leben, dessen Söhne schon ausgeuzogen sind, Sie wohnen in der 75.000 Einwohner Stadt Prince George in British Columbia. Während meiner Zeit dort werde ich noch eine Gastschwester aus Norwegen haben, die sie ebenfalls aufnehmen werden! Meine Schule wird die Kelly Road Secondary School sein. 

Mein Visum ist nun auch beantragt. Vor meinem Abflug in 75 Tagen muss ich mich auf jeden Fall noch um ein neues Bankkonto kümmern. Vermutlich werde ich das 'Junge Konto' der Deutschen Bank nutzen. 

Ich melde mich bei Neuigkeiten oder wenn ich Lust habe etwas zu schreiben! 
Vanessa :)